Angebrannten Topf reinigen – Einfach & Schnell!

Angebrannten Topf reinigen – Einfach & Schnell!

Wie schnell ist es doch passiert: Einmal für ein paar Minuten das Essen auf dem Herd vergessen, und schon hat sich eine angebrannte Kruste gebildet, die mit einfachen Mitteln – etwa einer Spülbürste oder einem Lappen – nicht mehr zu entfernen ist. Der gute Topf! Doch so schwer ist es gar nicht, einen angebrannten Topf wieder blitzblank zu bekommen. Befolgen Sie einfach unsere Tipps.

Soforthilfe bei angebrannten Töpfen

Sie brauchen Ihre wertvollen Töpfe möglichst schnell wieder, auch wenn sich die angebrannte Kruste nicht auf Anhieb entfernen lässt? Dann folgen Sie unserem wichtigen Soforthilfe-Tipp: Weichen Sie den Topf für mindestens ein bis zwei Stunden ein, indem Sie heißes Wasser hineingeben. Noch effektiver wird das Ganze, wenn Sie den Tropf anschließend auf den Herd stellen und mit kleiner Flamme dafür sorgen, dass das Wasser über die gesamte Einweichzeit seine Temperatur hält.

Bei nur leicht eingebrannten Essensresten reicht diese Einwirkzeit mit heißem Wasser oft schon aus, um das gesamte Eingebrannte rückstandslos entfernen zu können. Nutzen Sie dafür nach der Einwirkzeit eine Spülbürste oder einen Schwamm, um die aufgeweichten Verkrustungen zu lösen. Anschließend spülen Sie den Tropf mit reichlich Wasser immer wieder durch und wischen dabei weiter, bis sämtliche Verkrustungen gelöst und entfernt sind. Hierzu können mehrere Durchgänge notwendig sein.

Angebrannten Topf reinigen – die besten Hausmittel

In manchen Fällen reicht es nicht aus, einen Topf mit angebrannten Speiseresten einfach nur über ein paar Stunden mit heißem Wasser einzuweichen. Dies gilt insbesondere, wenn beispielsweise eiweißhaltige Lebensmittel wie Milch, Sahne etc. angebrannt sind, bzw. sich regelrecht in das Material eingebrannt haben. Nun müssen wir stärkere Geschütze auffahren, um auch diese Rückstände entfernen zu können. Hier einige bewährte Hausmittel:

Essig

Essig ist als Bestandteil in vielen Reinigern enthalten, die im Handel zu kaufen sind. Es gibt sogar spezielle Essigreiniger auf dem Markt. Hieran sieht man, wie gut sich Essig für sämtliche Reinigungsaufgaben im Haushalt eignet. Im Falle eines angebrannten Topfes sollten Sie den Essig pur verwenden. Tipp: Benutzen Sie Essigessenz, dies ist Essigsäure in verdünnter Form, die sich noch besser für Reinigungsaufgaben eignet. Geben Sie den Essig bzw. die Essigessenz zum heißen Einweichwasser in den Topf und verfahren Sie dann wie oben in der Soforthilfe beschrieben. Der Essig löst Verkrustungen nochmals besser als reines Wasser – hiermit bekommen Sie auch hartnäckige Essensreste entfernt.

Bestseller Nr. 1
com-four® 16x Topfreiniger - Stahlwolle - Schwamm - Putzwolle - Scheuerschwamm (16 Stück Metall...
  • TOPFREINIGER: Die Topfreiniger lösen selbst hartnäckige Verschmutzungen mühelos und sind ein toller Helfer im Haushalt!
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Die Topfreiniger eignen sich perfekt zum Reinigen von Töpfen, Herdplatten, Backofen und vieles Mehr!
  • HANDLICH: Die flexiblen Topfreiniger erreichen selbst schwer zu erreichende Stellen. Der ideale Topfreiniger, auch zum Geschirrspülen!
  • ANWENDUNG: Für ein optimales Ergebnis, die Topfreiniger nur feucht benutzen. Die Topfreiniger aus Metall nicht für beschichtete Pfannen benutzen!
AngebotBestseller Nr. 2
Vileda Glitzi Power Inox, Stahlschwamm gegen hartnäckige Verschmutzungen, länger haltbar, 2er Pack
  • Der Glitzi Power Inox Stahlschwamm bietet starke Reinigungspower auch bei hartnäckigen Verschmutzungen
  • Dank der speziellen Oberflächenstruktur der Glitzi Stahlwolle entfernen Sie selbst verkrusteten Schmutz mühelos und mit geringem Kraftaufwand
  • Der formstabile Stahlschwamm ist besonders leicht auszuspülen und gewährleistet eine hygienische Reinigung in der Küche
  • Im Vergleich zu klassischen Spiral-Topfreinigern besticht der leistungsstarke Glitzi Power Inox mit besonderer Langlebigkeit und mehr Hygiene
Bestseller Nr. 3

Hinweis: Aktualisierung am 7.12.2021 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Natron

Ähnlich wie Essig hat sich auch Natron als wahres Reinigungswunder herausgestellt, weshalb es in vielen käuflichen Reinigern enthalten ist. Sie können zum Reinigen eines angebrannten Topfes aber auch pures Natron verwenden. Dieses liegt in der Regel als Pulver vor. Geben Sie ein Tütchen des Natronpulvers in das Einweichwasser des Topfes und lassen Sie das Ganze anschließend für einige Stunden stehen. Auch damit lassen sich besonders hartnäckige Verkrustungen oft rückstandslos entfernen. Zudem sorgt Natron dafür, dass verfärbte Töpfe wieder ihren natürlichen Farbton zurückerhalten.

Backpulver

Da Backpulver im Grunde nichts anderes als Natron ist (teilweise etwas weiterverarbeitet bzw. veredelt), gilt hier dasselbe wie das im letzten Abschnitt Gesagte.

Zwiebeln

Ein altes Hausmittel, das uns schon von unseren Müttern und Großmüttern immer wieder empfohlen wurde, sind Zwiebeln, die angeblich zum Entfernen von Verkrustungen in Töpfen verwendet werden können. Doch stimmt das wirklich? Nun, für ganz leichte und kleinere Verkrustungen kann die Zwiebel durchaus genutzt werden. Für stark Angebranntes eignet sie sich dagegen in der Regel eher weniger, hier ist die Lösekraft einfach zu gering. Einen Versuch ist es jedoch durchaus wert. Am besten benutzen Sie hierfür den Zwiebelsaft, indem Sie eine Zwiebel reiben bzw. ausdrücken und den konzentrierten Kraft anschließend direkt auf die Verkrustungen geben. Das Ganze sollte dann für mindestens eine Stunde einwirken. Anschließend können Sie versuchen, die Verkrustungen mit einem Schwamm oder Lappen bzw. einer Spülbürste zu entfernen.

Zu guter Letzt noch ein Extra-Tipp: Verkrustungen aus Edelstahltöpfen lassen sich oft besonders schwer entfernen. Auch hierfür können Sie die oben genannten Hausmittel anwenden, es ist jedoch meist mechanische Zusatzarbeit notwendig, um auch die letzten Reste von Krusten zu entfernen. Dafür eignet sich am besten ein Topfreiniger aus Metallspänen, wie es sie im Handel zu kaufen gibt. Nutzen Sie diesen Topfreiniger jedoch unbedingt nur für Edelstahltöpfe, bei beschichteten Töpfen könnte er die Beschichtung schnell beschädigen.

Fazit

Angebranntes in Töpfen ist ärgerlich und teilweise nur schwer wieder zu entfernen. Im Handel gibt es mittlerweile spezielle Reiniger für Verkrustungen, die teilweise jedoch aufgrund ihrer scharfen Rezepturen und ihrer Inhaltsstoffe schädlich für Umwelt und Tiere sein können. Die meisten Verkrustungen sind jedoch auch mit einfachen Hausmitteln und etwas Geduld zu entfernen. Nutzen Sie hierfür unsere Tipps und starten Sie wenn nötig mehrere Durchgänge, um auch die letzten Reste aus dem Topf zu bekommen. Sie werden sehen: In den meisten Fällen funktioniert das problemlos.

Bild von Pexels auf Pixabay

MEIN HAUS SPART
Logo