Felgen reinigen – Step by Step & Tipps

Felgen reinigen – Step by Step & Tipps

Blütenweißes Hemd, ein schicker Anzug und dazu eine teure Uhr – doch dann: der Blick auf die Schuhe! Wenn diese nun voller Flecken und verdreckt sind, bekommen wir gleich ein negatives Bild von unserem Gegenüber. Die Schuhe sagen nämlich sehr viel über den Charakter und die Sorgfalt eines Menschen aus.

Nicht anders verhält es sich mit den Rädern eines Autos, und insbesondere den Felgen. Sie stellen die Schuhe des Fahrzeugs dar, und auch sie sollten stets gepflegt sein, damit das Fahrzeug einen guten Eindruck macht. Felgen bedürfen regelmäßiger Pflege, damit sie lange schön bleiben und dem Fahrzeug ein schickes Äußeres verleihen. Doch wie pflegt man eine Felge richtig? Genau damit wollen wir uns in diesem Ratgeber beschäftigen.

Felgenreinigung – der optimale Zeitpunkt

Grundsätzlich sollte die Felgenreinigung immer dann durchgeführt werden, wenn Sie auch den Rest Ihres Wagens waschen. Doch Vorsicht: Die einmalige Fahrt in eine Waschanlage bzw. Waschstraße reicht oft nicht aus, um den hartnäckigen Dreck auf Fahrzeugfelgen zu entfernen. Hier ist eine Nachsorge per Hand unbedingt anzuraten.

Felgen reinigen – wie oft?

Auch wenn Sie Ihr Fahrzeug gerade nicht waschen, kann eine zusätzliche Felgenreinigung sinnvoll sein. Dies gilt im Besonderen für die deutlich empfindlicheren Alufelgen. Hier empfiehlt sich eine Reinigung zum Beispiel dann, wenn die Felgen deutlich sichtbar von Bremsabrieb – dem sogenannten Bremsstaub – bedeckt sind. Dieser Bremsstaub beeinträchtigt nicht nur die Optik, sondern kann der Alufelge auch nachhaltig schaden. In Verbindung mit Feuchtigkeit wird der Staub sehr aggressiv und greift das Material an, so dass Schäden zunächst auf der Oberfläche, später auch an der tieferliegenden Substanz, entstehen können. Daher ist es wichtig, insbesondere Alufelgen so oft wie möglich zu reinigen. Bei Stahlfelgen reicht eine Reinigung in Verbindung mit der Fahrzeugwäsche in der Regel aus.

Der richtige Felgenreiniger

Spezielle Felgenreiniger gibt es im Handel mittlerweile in großer Auswahl zu kaufen. Doch welchen nehmen? Sind die Felgen nur leicht verschmutzt, so reicht ein herkömmliches Auto-Shampoo in der Regel aus, um sie sauber zu bekommen. Bei stärkeren Verschmutzungen wie dem bereits angesprochenen Befall mit Bremsstaub dagegen ist oft ein spezieller Felgenreiniger notwendig, um diesen zu entfernen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Felgenreiniger möglichst umweltverträglich ist. Um die größtmögliche Reinigungswirkung zu erzielen, sind die Rezepturen teilweise so scharf gestaltet, dass beim Versickern im Erdreich Umweltschäden entstehen können. Diese scharfen Reiniger greifen zudem auch andere Materialien am Fahrzeug an, zum Beispiel Kunststoffteile, Aluminium, Chrom etc. Achten Sie also darauf, einen Reiniger zu wählen, der zwar hart zum Schmutz, dafür möglichst sanft zur Umwelt und zu den übrigen Bauteilen des Fahrzeugs ist. Entsprechende Tests, zum Beispiel von der Stiftung Warentest bzw. von Ökotest, können hier Aufschluss geben.

Bestseller Nr. 1
BEULCO CLEAN - Bio Felgenreiniger 1 x 500 ml Spray für Auto & Motorrad - Profi Felgen Reiniger zum...
  • 100% BIOLOGISCH ABBAUBAR - Unser Natur Felgen Reinigungsspray enthält 100% natürliche Inhaltsstoffe, ist umweltfreundlich, biologisch abbaubar, vegan und alkoholfrei. Die Reinigungsflasche wird aus...
  • 1 x 500 ML REINIGUNGSSPRAY - Reinigungsleistung, die begeistert! Unser Felgenreiniger vereint sanfte Reinigung und schonende Schmutzentfernung bei maximalen Ergebnis. Unser Premium Reiniger entfernt...
  • ALL-IN-ONE REINIGER - Ob Stahlfelgen, Chromfelgen, Alufelgen oder Kunststofffelgen unser Sprühreiniger ist für jede Felge und Oberfläche geeignet und greift dabei garantiert keine Materialien an.
  • EINFACH IN DER ANWENDUNG - Garantiert schnelle, effektive und zugleich umweltfreundliche Reinigung Deiner Felgen. Gebrauchsanweisung: Einfach die Düse drehen, nach dem Aufsprühen einwirken lassen,...
AngebotBestseller Nr. 2
TUGA Chemie 5712088 Sprühflasche Alu-Teufel Spezial Sprayer 1000 ml
  • der neue alu-teufel-spezial ist ein moderner hochleistungs-felgenreiniger. die neue, säurefreie rezeptur ermöglicht die problemlose reinigung von stahl- und aluminiumfelgen sowie radkappen.
  • durch die gelartige konsistenz haftet der alu-teufel-spezial hervorragend an der felge und kann somit den schmutz außerordentlich gut anlösen. der reiniger arbeitet absolut selbsttätig, so dass...
  • er entfernt zuverlässig mittlere bis starke verschmutzungen, insbesondere bremsbelagabrieb. dies ist vor allem im bereich der vorderräder akut. das produkt besticht durch ein exzellentes...
  • Inhaltsstoffe gemäß Detergenzienrichtlinie Anhang VII D, EC -648/2004 : AQUA, SODIUM THIOGLYCOLATE, SODIUM LAURETH SULFATE, CAPRYL GLUCOSIDE, XANTHAM GUM, COUMARIN, COLOR
AngebotBestseller Nr. 3
SONAX FelgenBeast (1 l) entfernt selbst biestige Verschmutzungen auf allen polierten, verchromten...
  • Das SONAX FelgenBeast lässt Schmutz keine Chance Für alle Stahl- und Leichtmetallfelgen + lackierte, verchromte, polierte und matte Felgen
  • Entfernt selbst biestige Verschmutzungen. Das SONAX FelgenBeast verfärbt sich rötlich und entfaltet seine ganze Reinigungskraft
  • Besonders materialschonend, greift weder die Felgenoberfläche noch Radbolzen an. Für Räder mit RDKS (Reifendruck-Kontrollsystem) geeignet. Zur unterstützenden Reinigung empfehlen wir die SONAX...
  • Lieferumfang: 1x SONAX 04333000 FelgenBeast (1 l)

Hinweis: Aktualisierung am 7.12.2021 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Felgen reinigen – Schritt für Schritt

Sie möchten den Felgen Ihres Fahrzeugs etwas Gutes tun haben sich einen passenden Felgenreiniger besorgt? Dann kann es jetzt in die Praxis gehen, das Reinigen der Felgen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Sie sind auf der Flasche keinerlei entsprechende Hinweise angegeben, so prüfen Sie die Verträglichkeit des Felgenreinigers zunächst an einer versteckten Stelle des Fahrzeugs, zum Beispiel an der Unterseite eines Stoßfängers. Hier zeigt sich, ob der Reiniger mit den empfindlichen Kunststoffteilen verträglich ist. Zeigen sich Schäden am Kunststoff, so sollten Sie entweder einen anderen Reiniger wählen oder penibel aufpassen, dass der Felgenreiniger auch wirklich nur auf die Felgen aufgetragen wird und nicht etwa auf Radlaufverbreiterungen etc.

  • Vor Gebrauch müssen viele Reiniger zunächst geschüttelt werden, damit sich die Inhaltsstoffe, die sich bei längerer Lagerung in der Flasche voneinander trennen, wieder vermischen und der Reiniger so einsatzbereit wird. Auch hierzu finden Sie meist Hinweise direkt auf der Verpackung.

  • Sprühen Sie nur den Reiniger auf die Felgen auf. Die Menge sollte ausreichend sein, um die Felge komplett mit Reiniger zu bedecken. Achten Sie jedoch darauf, dass keine größeren Mengen über den Reifen nach unten auf den Boden laufen und sich dort sammeln.

  • Nun muss die vom Hersteller vorgegebene Einwirkzeit beachtet werden. Diese findet sich oft auf dem Etikett der Flasche. Falls nicht, sollten Sie den Reiniger als Faustregel für etwa 3-5 Minuten einwirken lassen.

  • Während der Einwirkzeit müssen Sie die Felgen nicht zusätzlich mit einem Schwamm oder Tuch bearbeiten. Lassen Sie den Reiniger selbsttätig seine Arbeit erledigen.

  • Ist die Einwirkzeit vorüber, wird der Felgenreiniger mit viel klarem Wasser abgespült. Am besten benutzen Sie hierfür einen großen Schwamm, den sie jeweils mit viel Wasser vollsaugen lassen. Einen Dampfstrahler sollten Sie nicht benutzen. Der große Druck, mit dem diese Geräte arbeiten, kann dafür sorgen, dass die Rückstände des Felgenreinigers regelrecht in die Oberfläche der Felge und in andere Bauteile eingearbeitet werden.

  • Nun können Sie die Felgen nach Belieben mit einem Tuch oder Lappen trocknen – fertig!

Felgen reinigen – Fazit

Die regelmäßige Felgenreinigung erhält nicht nur die schöne Optik Ihres Fahrzeugs, sie verhindert auch, dass beispielsweise aggressiver Bremsstaub sich in die Oberfläche der Felgen frisst und mit der Zeit nicht mehr zu entfernen ist. Die Arbeit geht schnell von der Hand, mit unserer Anleitung können Sie nichts falsch machen.

Bild von Andreas Lischka auf Pixabay

MEIN HAUS SPART
Logo