Ratgeber Wasser sparen

Ratgeber Wasser sparen

Es ist kaum vorstellbar. Ein Bundesbürger verbraucht am Tag ca. 130 Liter Wasser. Das erscheint schon außergewöhnlich viel zu sein. Allerdings ist unser Wasser im Vergleich zu anderen Ländern so gut, dass diese Menge fast ausschließlich Trinkwasser ist. Demnach findet hier eine doppelte Verschwendung statt. Bei steigendem Bewusstsein zum Energieverbrauch sollte es gelingen, Wege zu finden, das Brauchwasser vom Trinkwasser zu trennen und für die Zukunft eine entsprechende Infrastruktur aufzubauen

Rund 130 Liter Trinkwasser verbraucht der deutsche Bundesbürger im Schnitt pro Tag. Rund 90 Liter verwenden wir in Dusche, Badewanne, WC und Waschmaschine. Beim Trinken oder Kochen verbrauchen wir etwa 4 Liter. Sparen im Haushalt kann man auch in der Badewanne oder in der Dusche. Es gibt Duschköpfe die mit Farben spielen, und auch aus denen Musik dringt.

Das hört sich gut an, aber wie kann man sparen?

Zunächst einige Angaben zum Durchschnittswasserverbrauch pro Kopf:

  • Baden/Duschen (jeweils zwei Mal wöchentlich) ca. 50 Liter

  • Toilette ca. 30 Liter

  • Waschmaschine ca. 20 Liter

  • Waschen und Zähne putzen ca. 10 Liter

  • Kochen ca. 4 Liter

  • Wohnung reinigen ca. 5 Liter

  • Autowäsche ca. 10 Liter

  • Geschirrspüler ca. 3 Liter

  • Trinken ca. 2 Liter

  • Gartenbewässerung ca. 6 Liter

Jeder kann Wasser sparen. Hier ein Beispiel zur effektiven Einsparung von Wasser:

Jeder weiß, duschen ist sparsamer als ein Bad. Trotzdem verbraucht man durch das tägliche Duschen mit normalen Duschköpfen im Laufe eines Jahres große Mengen an warmem Wasser. Ein falscher Duschkopf verursacht hohe Nebenkosten im Haushalt!

Mit einem Sparduschkopf im Bad verbraucht das Wasser erheblich weniger. Sie können mit einem richtigen Sparduschkopf bis zu 50% Wasser sparen. Würde jeder im Haushalt einen Sparduschkopf verwenden, könnten wir pro Jahr in Deutschland 17,4 Mio Tonnen CO2 eingespart werden.

AngebotBestseller Nr. 1 Zapfhahnzähler Kaltwasser Wasserzähler Q3=2,5 (QN 1,5) Baulänge 110 mm, Einstrahl Trockenläufer,...
AngebotBestseller Nr. 2 Wasserzähler mit Montageset für Zapfhahn/Wasserhahn, Eichung 2022
Bestseller Nr. 3 Kaltwasserzähler 1/2' DN 15 1,6 m³/h 110 mm Anschlussgewinde: 3/4“

Hinweis: Aktualisierung am 15.05.2022 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Wie baue ich den Sparduschkopf ein?

Ganz einfach, Sie müssen den alten Duschkopf vom Schlauch abschrauben und den neuen durch Sparduschkopf einschrauben.

Weitere Tipps zum Einsparen von Wasser im Haushalt

  • Lassen Sie beim Zähne putzen nicht das Wasser laufen. In drei Minuten kommen sonst bis zu 20 Liter Wasser zusammen.

  • Der Wasserverbrauch lässt sich erheblich reduzieren, wenn Sie neueste Geräte im Haushalt verwenden – etwa wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen.

  • Schalten Sie die Spülmaschine erst ein, wenn sie voll ist und auf keinen Fall unter fließendem Wasser vorspülen. Bitte nur die groben Speisereste entfernen.

  • Baden verbraucht durchschnittlich 100-150 Liter Wasser. Duschen dagegen verbraucht 20 – 40 % weniger. (30 – 50 l) Auf das ganze Jahr gesehen sind das durchschnittlich 35.000 Liter Wasser. Zudem spülen Sie den Dreck vom Körper runter, anstatt in ihm zu sitzen.

  • Regenwasser kommt umsonst vom Himmel. Fangen Sie es in einer Regentonne oder Zisterne auf und stellen Sie diese möglichst an einen schattigen Ort. Benutzen Sie es für Ihren Garten und Ihre Blumen im Haus. Zudem vertragen die Pflanzen das Regenwasser besser, da es weniger Kalk und weniger Chlor als das Nass aus der Leitung enthält.

  • Genauso ist es, wenn Sie warmes Wasser haben möchten und es dauert einige Zeit bis es am Wasserhahn angekommen ist. Fangen Sie auch dieses Wasser auf und verwenden Sie es zum Blumen gießen. Lassen Sie es außerdem ruhig etwas länger stehen. Die Blumen mögen abgestandenes Wasser sowieso lieber, als ganz frisch aus der Leitung.

  • Benutzen Sie einen Toilettenspülkasten mit Wasserspartaste. Für die „kleinen Geschäfte“ sparen Sie so bis zu 6 Liter Wasser pro Spülgang.

  • Waschen Sie Ihre Wäsche ohne Vorwäsche. Die Waschmittel sind heutzutage so gut, dass eine Vorwäsche zu gut wie nicht mehr nötig ist. Waschen Sie außerdem keine halbvollen Waschmaschinen, außer Sie können die Waschmaschine darauf einstellen.

  • Kochwäsche möglichst vermeiden. Bei 60° sterben die Viren und Keime schon ab. Stark Verschmutztes dann lieber vorbehandeln.

  • Rüsten Sie Ihre Wasserhähne an den Waschbecken mit Perlstrahlern aus. Eine Anschaffung macht schon in wenigen Wochen bezahlt.

  • Wasser kommt günstiger aus der Leitung und hat weniger Natrium als Mineralwasser aus der Flasche. Sprudeln Sie Ihr Wasser selber auf. Keine Schlepperei von schweren Kisten. Gerade im Sommer. Geschmacksvielfalt durch verschiedene Sirups.

  • Tropfende Hähne ganz schnell reparieren! Nur 10 Tropfen in der Minute vergeuden 170 Liter im Jahr. Das ist mehr als eine Badewanne voll.

Bild von Mikes-Photography auf Pixabay

MEIN HAUS SPART
Logo